Christine


Florida in den 1970ern: Christine Chubbuck (Rebecca Hall) arbeitet als Reporterin für einen Fernsehsender. Sie ist heimlich in ihren Co-Moderator George (Michael C. Hall) verliebt. Doch die junge Frau leidet unter Depressionen und beschließt, mit einem Knall aus dem Leben zu scheiden – nämlich live. Präzise beginnt sie die Planung ihres Suizids vor laufender Kamera und bereitet sogar eine Reportage vor, die pünktlich zu ihrem Dahinscheiden ausgestrahlt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.